IKEK Büren in 2017 erstellt

200 Teilnehmer waren beim IKEK-Auftakt am 21.2.2017 in Bürens Theatersaal - was für eine tolle Resonanz, Motivation und Akzeptanz in der Bürgerschaft. Als erste Kommune im Kreis Paderborn startete die Stadt Büren mit der Erstellung eines Integrierten Kommunalen Entwicklungskon-zepts, kurz IKEK. (Im Bild: Übergabe des Konzepts an die Stadt)

 

Im Oktober war das "IKEK" fertig, wurde vom Rat mehrheitlich beschlossen und im November 2017 folgte die Abschlussveranstaltung unter Beteiligung und Hilfe der ganzen Bevölkerung aus allen 11 Dörfern. Wenn die neuen Richtklinien des Landes 2018 feststellen, können für die nächsten Jahre nun öffentliche und private Projekte von der EU und des Landes gefördert werden. Viele kennen diese Förderungen unter "Dorferneuerung", die zuletzt 2015 zum tragen kam und ausgelaufen ist. IKEK ist aber mehr!

 

Die Bügerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen, Unternehmen und Akteure waren gefordert, Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken zu erkennen und Visionen und Ziele für die Zukunft Bürens und ihrer Dörfer zu erarbeiten. Danach wurden in verschiedenen Themen-Handlungsfeldern Projekte erarbeitet und konkretisiert.  

 

Los ging es am 21. Februar 2017 um 19 Uhr im Theatersaal der Stadthalle Büren. Vorgeschaltet war eine Ortsvorsteherrunde, in der bereits 16 Termine in den Orten (Dorfbegehungen, Dorfwerkstätten) fix gemacht wurden. Es wurde das "IKEK" kurz vorgestellt, was dieser Zungenbrecher für jeden einzelnen und die Dörfer bringen kann und wie die kommenden 8 Monate ablaufen bzgl. Beteiligung, Ortsrundegänge, Dorfwerkstätten, Themen-Workshops und Entwurf der zukünftigen Strategie im Bürener Land. 

 

Weitere Infos auf der Webseite der Stadt Büren (anklicken)

Ich bin für Sie da:
 
Hans-Jürgen Altrogge
Mobil: 0172-7704735